Brot ohne Mehl: Unser Energiebrot 21. Februar 2019

Von Elisabeth Essen

Hast Du schon unsere Brotrezepte oder auch unser Brötchenrezept ausprobiert? Unser Energiebrot ist eine tolle weitere Alternative für alle, die ihr Brot ohne Mehl backen möchten. Es schmeckt nicht nur super lecker, sondern schenkt Dir auch reichlich Energie und Kraft für den Alltag!

Brot selber backen: Unser Energiebrot

Unser Brot ohne Mehl

Dieses spezielle Brot ohne Mehl hat in unserem Büro vermutlich schon jeder einmal probiert. Es ist perfekt geeignet für den kleinen Hunger zwischendurch – kein Wunder, denn es ist ein richtiges Kraftpaket! Auch, wenn es auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt, es macht lange satt und hält Dich über viele Stunden fit. So eignet es sich morgens perfekt als Frühstücksbrot und ist später eine ideale und gesunde Basis für Deine Mittagspause!

Zutaten Brot ohne Mehl

Was steckt drin im Brot ohne Mehl

Jede Menge Kraft und Energie! Die verschiedenen Körner, Nüsse und Samen bringen viele wichtige Nährstoffe und Eigenschaften mit:

  • Haferflocken: Ihre  komplexen Kohlenhydrate sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Sie sind außerdem reich an ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen.
  • Kürbiskerne: Sie sind tolle Energielieferanten. Vitamine, Mineralstoffe und vor allem die wichtigen Omega-3 Fettsäuren sorgen für einen reibungslosen Ablauf im Gehirn.
  • Leinsamen: Gelten als die Verdauungsbooster schlechthin und sorgen für eine optimale Darmgesundheit.
  • Nüsse: Bist Du ein Nussliebhaber? Sehr gut! Denn die sind super gesund und reich an Eiweißen und ungesättigten Fettsäuren – sie stärken unter Anderem das Herz und fördern die Konzentration. Wenn Du Lust hast, ersetze doch die gehackten Haselnüsse in unserem Rezept auch mal mit leckeren Walnüssen?
  • Chiasamen: Sind reich an Antioxidantien, wertvollen Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie stärken den gesamten Körper und fördern zum Beispiel die Leistungsfähigkeit des Gehirns, machen satt und liefern anhaltende Energie.

Na, hast Du jetzt auch Lust Dich mit reichlich Energie zu versorgen und möchtest dieses leckere Brot ohne Mehl backen? Hier kommt das Rezept zum Nachmachen!

Brot selber backen: Brot ohne Mehl

Das vielleicht leckerste Brot ohne Mehl

Gesundes Energiebrot

Gesundes Energiebrot

Zutaten

145 g Haferflocken (nach Belieben auch Dinkelflocken)
75 g Sonnenblumenkerne
60 g Kürbiskerne
90 g Leinsamen, im Ganzen
35 g Haselnüsse, gehackt
30 g Mandeln, gehackt
2 TL Chiasamen
3 TL Kokosfett
1 TL Salz
1 EL Honig
350 ml Wasser

Zubereitung

  1. Alle Zutaten vermengen.
  2. Mit einem Geschirrtuch zugedeckt über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen.
  3. Am nächsten Morgen den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den relativ festen Teig in eine Kastenform füllen und glatt drücken.
  4. Das Brot wird anschließend in zwei Schritten gebacken – zuerst 20 Minuten in der Form, dann weitere 35 – 40 Minuten ohne. Bevor das Schlemmen losgeht, das Brot auskühlen lassen, damit es stabil wird.

Brot selber backen: Brot mit Avocado

Ein Geheimtipp von uns: Am liebsten essen wir dieses tolle Energiebrot mit der leckeren und gesunden Avocado! Dazu körniger Frischkäse, Tomate oder Hummus und die Mittagspause ist gerettet 😉 ! Hast Du unser Brot ohne Mehl schon ausprobiert? Mit welchen Zutaten findest Du es am leckersten? Ein kleiner Tipp: In den Kommentaren findet sich bereits die ein oder andere Inspiration.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit,
Deine Elisabeth

PS: Wenn Du nach einer idealen Frühstücksoption für ein Brot ohne Mehl suchst – dann probiere unbedingt einmal unser Rezept für Cloud Bread aus 🙂 !

Letzter Beitrag
Pünktlich zum Karneval: Unser Quarkbällchen Rezept Pünktlich zum Karneval: Unser Quarkbällchen Rezept
Nächster Beitrag
Alles zu Brainfood: Nahrung fürs Gehirn Alles zu Brainfood: Nahrung fürs Gehirn

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.