Rosenkohl zubereiten: Entdecke Deine Liebe zum grünen Gemüse 19. Dezember 2018

Von Elisabeth Essen

„Möchte jemand vom Rosenkohl probieren?“. Vielen geht es bei dieser Frage ganz ähnlich. Die einzige logische Antwort: „Auf keinen Fall!“

Seit meiner Kindheit bin ich ein absoluter Gegner des Rosenkohls. Ich habe einfach nie Geschmack daran finden können und auch nicht verstanden, wieso es andere tun. Und doch schreibe ich heute über ihn, den Rosenkohl. Man könnte sagen, er ist mir am Ende ein wenig ans Herz gewachsen. Das liegt aber vor allem an ein paar tollen Tipps und Tricks und an großartigen Wegen, wie Du Rosenkohl zubereiten und somit neu entdecken kannst.
Der muss nämlich nicht nur ganz einfach gekocht und als Beilage gereicht werden! Der kann mehr. In der richtigen Kombination entfaltet sich der Rosenkohl ganz neu. Kein Wunder also, dass er gerade so im Trend liegt. Und jetzt, während dieser Saison, hast Du die Chance, Dich (neu) in ihn zu verlieben!

Rosenkohl zubereiten: Entdeckt Eure Liebe zum grünen Gemüse

Du hast Rosenkohl noch nie selbst zubereitet? Dann sind hier vorab noch ein paar Tipps zur Zubereitung! So entfaltet sich sein ganzer Geschmack.

Rosenkohl zubereiten – so geht’s!

  1. Schneide die Strünke etwas zurück, der untere Teil trocknet nämlich schnell aus. Anschließend kannst Du die Röschen gründlich waschen.
  2. Die äußeren Blätter können leicht verfärbt sein und haben oft schon unter dem Transport gelitten. Du solltest sie in der Regel entfernen.
  3. Damit der Rosenkohl schön gleichmäßig gart, solltest Du den Strunk kreuzweise einschneiden.
  4. Eine Prise Zucker im Kochwasser mildert den intensiven Kohlgeschmack!
  5. Den Rosenkohl nicht länger als 5-7 Minuten garen, sonst wird er matschig.

Und jetzt: Entdecke die drei Rezepte, die den Rosenkohl in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen!

Rosenkohl zubereiten: Drei leckere Rezepte

Cremige Rosenkohlsuppe

… für die (hoffentlich wenigen) kalten Tage!

Rosenkohl-Cremesuppe Rezept

Zutaten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Kartoffeln
150 g Rosenkohl
75 g Schmand
1 EL Öl
500 ml Gemüsebrühe
1 g Muskatnuss
Salz und Pfeffer
Vollkornbaguette

Zubereitung

  1. Gemüse waschen. Alle Zutaten und Utensilien bereitstellen. 500 ml Wasser im Wasserkocher erhitzen. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die äußeren Blätter der Rosenkohlröschen entfernen, dann halbieren. 500 ml heiße Gemüsebrühe vorbereiten.
  2. In einem großen Topf 1 EL Öl erhitzen, gehackte Zwiebel und Knoblauch sowie Kartoffelwürfel und Rosenkohlhälften zugeben und 2 – 3 Min. anschwitzen. Mit vorbereiteter Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 – 15 Min. weiterköcheln lassen. Schmand und Muskatnuss zufügen. Suppe im Topf mit einem Pürierstab cremig pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Vollkornbaguette in kleine Würfel schneiden und mit Kräutern und Olivenöl in der Pfanne braten.
  4. Rosenkohl-Cremesuppe in Schüsseln füllen, mit Croutons garnieren und genießen.

Rosenkohl zubereiten: Cremige Rosenkohlsuppe

Erfrischender Rosenkohlsalat

Ingredients:

    • 240 g Rosenkohl, vorgekocht und in sehr dünne Scheiben geschnitten
    • 170 g Quinoa
    • 1 Handvoll Pecanüsse
    • 1 Handvoll getrocknete Cranberrys
    • ½ gehackte rote Zwiebel
    • 1 ½ EL Olivenöl
    • 1 TL Senf
    • 1 TL Honig
    • 1 TL Balsamico
    • Salz und Pfeffer

Instructions:

  1. Quinoa in einem Sieb so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis es klar bleibt. Etwa 400 ml Wasser zum Kochen bringen. Quinoa einstreuen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 12 Minuten kochen. Quinoa vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen, leicht salzen.
  2. Für das Dressing alle flüssigen Zutaten, sowie Salz und Pfeffer, miteinander vermengen.
  3. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und vermischen, mit Dressing abschmecken.

Rosenkohl-Salat

Gerösteter Rosenkohl mit Bacon

Ingredients:

    • 1 kg Rosenkohl, halbiert
    • 4 Scheiben kleingeschnittener Bacon
    • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
    • 1 EL Honig
    • 3 EL Balsamico Essig
    • 1 EL Olivenöl
    • Salz und frisch geriebener Pfeffer

Instructions:

  1. Ofen auf 200° C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Honig mit 1 EL Balsamico Essig vermengen.
  2. Die Rosenkohl Hälften auf dem Blech verteilen, dann restlichem Balsamico Essig, Olivenöl, Bacon und Knoblauch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einmal schwenken, damit alles gleichmäßig verteilt ist.
  3. Für 12-14 Minuten im Ofen backen, bis der Rosenkohl weich ist. Honig-Mix dazugeben, servieren und genießen!

Rosenkohl zubereiten: Gerösteter Rosenkohl

Wenn es Dir bislang mit dem Rosenkohl ähnlich erging wie mir, dann will ich sagen: Gib ihm eine Chance! Als cremige Suppe oder geröstet mit Bacon wird er glatt sympatischer und vor allem viel, viel leckerer!

Ich wünsche Dir einen guten Appetit,
Deine Elisabeth

Letzter Beitrag
Drei DIY-Schokoladengeschenke zu Weihnachten Drei DIY-Schokoladengeschenke zu Weihnachten
Nächster Beitrag
6 einfache Raclette Variationen für Silvester 6 einfache Raclette Variationen für Silvester

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.