Pünktlich zum Karneval: Unser Quarkbällchen Rezept

20. Februar 2020
Von Elisabeth Essen

    Bist Du auch schon in närrischer Stimmung? Egal ob Fasching, Karneval oder Fastnacht – wir lieben die schöne bunte Zeit rund um den Rosenmontag. Und das nicht nur wegen der verrückten Kostüme und der guten Laune, sondern vor allem auch wegen der vielen leckeren Süßigkeiten. Die gehören einfach dazu, oder?
    Das hat auch seinen guten Grund. Karneval, als Brauch zur Vertreibung des Winters, war auch eine letzte Möglichkeit, sich vor der langen Fastenzeit im Frühjahr noch einmal den Bauch mit Süßem (und auch Fettigem) vollzuschlagen. Die frittierten Krapfen wurden schnell zur Tradition.

    Unser Quarkbällchen-Rezept

    Krapfen? Heißen die nicht Quarkbällchen, Berliner oder Pfannenkuchen? Wir sind uns darüber im Team bis heute nicht ganz einig. Aber wir stimmen überein: Die kleinen frittierten Bällchen sind immer ein Highlight! Und weil sie, wie alles andere auch, am besten selbstgemacht schmecken, stelle ich Dir heute unser Rezept für leckere und (mehr oder weniger) leichte Quarkbällchen vor!

    Unser Quarkbällchen-Rezept

    Unser Rezept für Quarkbällchen

    Rezept für 12 Quarkbällchen

    Ingredients

    • 2 Eier
    • 180 g Quark
    • 70 g Kokosmehl
    • 25 g brauner Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 1/2 Päckchen Backpulver
    • 20 g Zucker zum Einhüllen der Quarkbällchen

    Instructions:

    1. Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und gut miteinander vermengen.
    2. Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen aus dem Teig formen.
    3. Ausreichend Öl in einem Topf erhitzen und die Bällchen darin nach und nach knusprig frittieren.
    4. Wenn die Quarkbällchen goldbraun sind, in dem Zucker wälzen und genießen!

    Unser Quarkbällchen-Rezept

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Winter vertreiben, Naschen und Feiern. Genieße die bunte Zeit.

    Helau, Alaaf, und Narri Narro!

    Deine Elisabeth

    Letzter Beitrag
    Unsere Top 7 Zitrusfrüchte-Liste Unsere Top 7 Zitrusfrüchte-Liste
    Nächster Beitrag
    Mit nur 3 Zutaten Eierkuchen selber machen Mit nur 3 Zutaten Eierkuchen selber machen

    Das könnte Dir auch gefallen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.